15.11.2009 - Thema: Notfälle, Erste Hilfe, Onkologie

Sonntag hatten wir großteils Notfälle und Erste Hilfe, für Onkologie hat es nicht mehr gereicht deshalb wird das Thema seperat nochmals aufgegriffen.

Wir sind verschiedene Notfallsituationen durchgegangen, wie man in einer Notfallsituation am besten Handelt und Erste Hilfe leistet.
Eine Notfallsituaiton ist z.B. ein Autounfall, ein Insektenstich im Maul/Hals Bereich, eine Vergiftung, ein Bruch etc...
Hauptsächlich ging es darum wie man sich um das Tier und den Besitzer kümmert bis dieser in der Tierklinik ankommt.
Das aller Wichtigste, wenn man in so eine Situation kommt, ist Ruhe zu bewahren.
Auch sollte man immer eine kleine Notfallsammlung dabei haben, zu der gehören z.B. eine Mullbinde, Rescue Tropfen und Taschentücher.
Wichtig ist auch die Nummern der nächsten Tierärzte und Kliniken im Handy eingespeichert zu haben, so das man im Notfall schnell handeln kann.

Da wir vieles zur Ersten Hilfe schon im Praktikum vom 13.09.09 hatten, konnte man darauf sehr gut zurück greifen. Pfotenverband wurde nochmals wiederholt (bin ich ja mitlerweile Profi ;) ) und die Atmung, der Puls und die Tempereatur wurde gemessen (hatten 3 ganz tapfere Versuchshunde da).