24.01.2010 - Praktikum: Tierheim Stuttgart

Dies war mein erstes Praktikum im Tierheim. Um den praktischen Umgang mit den Tieren zu üben, ist dies wohl einer der besten Wege.
Wir haben 4 Hunde untersucht und eine Anamnese gemacht. Den Ungarn Jerry, der auf einem Auge blind ist, auf ca 7 Jahre geschätzt wurde und ein ganz süßer Kerl ist.

Die aufgeweckte Lady, eine Schäferhundmischlingsdame, wahrscheinlich aus dem Ausland. Sie wird auf 1.5 Jahre geschätzt und hatte einen Welpen bei der Abgabe dabei. Sie war top fit.

Dann kam die taube Senta, eine ganz liebe und anhängliche Maus, die im Tierheim gelandet ist weil sie ihr Herrchen (Punk) vor einem Polizisten beschützen wollte.

Und die ca 5 jährige Frieda, ein DSH mit HD, ein Thema was mich ja eh sehr interessiert. Frieda bekommt Rimadyl, 1.5 Tabletten am Tag...

Wenn ich mir da so meine Kyri mit bald 7 Jahren anschaue, die, wenn überhaupt, eine halbe Tablette bekommt wenn sie die braucht, da war ich doch schon etwas baff.

Danach haben wir noch ein Meerschweinchen und ein Häschen untersucht.

Wir ham die Tiere jeweils abgehört, abgetastet und beobachtet.

Mein Eindruck vom Tierheim war echt gut, doch natürlich tun mir die armen Tierchen ohne Zuhause sehr leid. Am liebsten hätte ich alle mitgenommen :D